Neue CD von Esne Beltza

esne beltza noa
Esne Beltza, die neue Allstarcombo aus dem Baskenland, hat mit „Noa“ ihr zweites Album vorgelegt. 17 abwechslungsreiche Songs mit zahlreichen Gästen aus aller Welt und allen Repertoires halten, was ihr Debut „Made in Euskal Herria“ versprochen hatte. Bei Esne Beltza (schwarze Milch, in etwa sowas wie „schwarze Musik, gemacht von Weissen“, eine Namensidee von Fermin Muguruza) spürt man in jeder Sekunde ihre Energie und ihre Spielfreude, egal ob sie sich gerade dem Latin-Ska und Patchanka hergeben, ob sie sich im Cumbia versuchen, oder ob sie Raggamuffin & Hip Hop und geschichtsträchtige Samples in ihren Sound verrühren. Die 10köpfige Band um Xabi Solano, Trikitixa (Akkordeon)-Spieler in Fermin Muguruzas´ Band, vereint gleich einen ganzen Haufen baskischer Musikgeschichte: wie DJ DZ – auch bei der ersten baskischen Hip Hop Combo Selekta Kolektiboa dabei – ist auch Trombonist Jon ständiger Weggefährte von Fermin Muguruza; ebenfalls dabei: Sergio von Joxe Ripiau und The Solanos, und weitere ex-Musiker von Baldin Bada, Su ta gar, Etzakit oder Izotz.
Im Oktober gehen Esne Beltza auf ihre zweite Japan-Tour, bevor sie dann endlich das erste Mal eine deutsche Bühne entern werden: am 23. Oktober spielen sie ihr (vorerst) einziges Deutschland-Konzert im Berliner Supamolly.
mp3: Esne Beltza – Hona bostekoa

lucha fische