Neue CD von Kultur Shock

kultur ministry cd
Nach Watcha Clan legt nun mit Kultur Shock eine weitere Band mit neuem Album nach, deren erste Deutschland-Touren wir organisiert haben: Kultur Shock, die grenzenlosen Balkan-Punks aus Seattle. „Ministry of Kultur“ ist das mittlerweile siebte Album der Band; es erscheint am 1. März – zu ordern zB hier – www.kulturshock.bandcamp.com (da könnt ihr es auch schon hören). 10 neue Tracks, die sich gewaschen haben, und vor Power nur so strotzen.
War anfangs nur Saxofonistin Amy Denio neben der „typischen Rockformation“ Gitarre/Bass/Schlagzeug/Gesang dabei, und nach ihrem Ausschied „nur“ eine Violine zusätzliches Instrument war, ist Amy nun zurück, und mit Paris Hurley eine neue Geigerin am Start. Dies tut dem Sound von Kultur Shock gut, macht ihn unberechenbarer. Produziert übrigens von niemand geringerem wie Jack Endino. Wie Kultur Shock selbst sagen, ist es ihr bisher politischstes Album geworden.

Sänger Gino Srdjan Yevdjevich, ein ehemaliger jugoslawischer Pop-Star, der zum Anarchist wurde, formuliert es so:
Kultur Shock singen nicht über gebrochene Herzen und Blumen, sondern über die tägliche Existenz und den Glaube, dass es besser wird. Oder schlechter. Punk beschreibt unseren Willen, für unsere Überzeugungen zu kämpfen, Balkan-Melodien sind die Stimmen der Leute, deren Teil wir sind und die wir repräsentieren, und letztendlich, sind Metal-Abenteuer unsere Art to rage against the machine“

ks promo

Anfang April kommen Kultur Shock kurz nach Europa (siehe Tourdates), um im Herbst dann auf eine längere Tour zu kommen.