Archiv für August 2011

Lucha Amada Compilation Release-Fiesta in München

flymuench
Es geht direkt weiter…im Rahmen einer kleinen Mexiko-Veranstaltungsreihe in München feiern wir nochmal den Release der Lucha Amada-Compilation.

17.09.2011 (19:00) Bericht der europäischen Solidaritätsbrigade nach Chiapas und Party
im Kafe Marat
Thalkirchnerstraße 102, MVV Kapuzinerstraße
Beginn mit Mexikanischer Vokü ca. 19 Uhr, Vortrag von L. Kerkeling (Gruppe B.A.S.T.A.) ab ca. 20 Uhr, danach Party
Eintritt frei! Spenden für die unten beschriebenen Projekte willkommen.

Mehr Infos hier und hier.

10 Jahre Lucha Amada – die grosse Geburtstags-Fiesta!

1035
Ein fettes Dankeschön-muchas gracias-eskerrik asko! an alle, die da waren, alle die geholfen haben, den Info-Stand gemacht haben, gekocht, auf- und abgebaut, Patxaran serviert, abgemischt und nicht zuletzt natürlich an die Artists – an Fermin Muguruza, Desechos, Inigo Muguruza, Xabi Solano, DJ DZ, Paco Mendoza, David Bourguignon, Rude Hi-fi und einem Musiker von Des-kontrol. Es war ein grosser, in der Form nicht wiederholbarer Abend, der uns immer in Erinnerung bleiben wird.
Nach einer kurzen Einheizphase von Lucha Amada starteten pünktlich um 22h die grandiosen Desechos aus Madrid, mit einem ihrer besten Sets, voller Energie und Leidenschaft. Sie spielten sowohl alte Hits ihrer unvergesslichen Vorgängerband Hechos Contra el Decoro als auch Desechos-Klassiker und natürlich der sauguten Kortatu-Coverversion „Sarri sarri“. Bei „Que te voy a contar“ übernahm das Publikum kurzerhand & überraschend textsicher den Gesangspart…Gänsehaut…Die Meute schrie und tanzte, der Saal bebte – was ein Beginn…
Danach übernahm DJ & Live-MC Rude Hi-fi die Decks. Ein klasse Set aus vielen seiner Remixe brachte einen Schwung elektronischere Mestizo-Sounds ins Clash und weiter ordentlich Schwung in die Beine.
Per Handschlag ging es weiter…DJ DZ übernahm und mit ihm enterte Fermin Muguruza die Bühne. Mit illustren Gastmusikern & Wegbegleitern aus den letzten 27 Jahren seiner Laufbahn. Zum einen war dies sein Bruder Inigo Muguruza, Bandkollege aus Kortatu und Negu Gorriak-Zeiten, der später bei Joxe Ripiau und Sagarroi sang. Desweiteren an der Trikitixa (Akkordeon) Xabi Solano, ständiger Begleiter in Fermins Live-Bands und Sänger von Esne Beltza, David Bourguignon von Radio Bemba sowie natürlich DJ DZ.
Während seines fulminanten Auftritts kamen weitere Gäste dazu…Minsa, Sängerin von Desechos, Papuchi, Gitarrist von Desechos, Rude Hi-fi und ein weiterer Musiker der baskischen Punkband Des-kontrol. Geschmettert wurden alte Kortatu-Klassiker, Songs vom Brigadistak-Album, „Guns of Brixton“ als auch neuere Stücke…ständig wechselnde MusikerInnen…ein einmaliges Set…der pure Wahnsinn…glückliche Gesichter überall.
Anschliessend betrat Paco Mendoza, ausgestattet mit Gitarre, die Bühne und sorgte mit etwas mehr Latino-Flair für Abwechslung und Tanzstimmung. Cumbia, Hip Hop & Raggamuffin sind seine Markenzeichen, aber auch ein Liebeslied darf zwischendurch nicht fehlen…alleine mit seinen Beats, seiner Stimme, seinem Charme und seiner Gitarre heizte er mächtig ein.
Nach Paco wurde dann noch bis in den Morgen zu vielen Hits ausgiebig getanzt, serviert von Lucha Amada, mit einem überaschenden Intermezzo von Xabi Solano und seiner Trikitixa, der das Clash „kurzerhand“ in einen baskischen Folklore-Schuppen verwandelte…
und…eine schöne Randnotiz: auch der Lucha Amada Sampler war rechtzeitig fertig geworden und konnte an diesem Abend vorgestellt werden. Einige gingen schon über den Verkaufstresen, der offizielle Verkaufstart über Jump up beginnt am 12.09….
Hier ein paar Eindrücke…geschossen von unserem Freund Santiago:
10 1
Lucha Amada
10 2
10 3
unser „Moderator“ Garbanzis
10 4
Desechos
10 5
10 6
10 7
10 8
10 9
10 101
1011
1012
1013
1034
1014
Rude Hi-fi
1015
1016
DJ DZ & David Bourguignon
1017
Fermin Muguruza
1018
Inigo Muguruza
1019
1020
1021
1022
1023
Xabi Solano
1024
1025
1026
DZ
1027
1028
1029
1030
1031
1032
Paco Mendoza
1033
…und unser neues Baby…die Lucha Amada-Compilation….
cover lucha compilation
ab 12.09. hier zu ordern -> www.jump-up.de