Eskorzo mit neuem Album auf Tour

Seit über fünfzehn Jahren beschreiten Eskorzo aus Granada den Weg unaufhörlicher musikalischer Weiterentwicklung und gelten nicht ohne Grund als eine der innovativsten und aufregendsten Bands der europäischen Szene.
Mit ihrem vierten Studioalbum ‚Paraisos artificiales‘ (2009) fügten die Jungs aus Granada ihrem musikalischen Fundus aus Rock, Jazz, Reggae, Ska, Funk, Latin und Psycedelic einen weiteren hinzu und kreierten ihr wohl poppigstes Album.
Pünktlich zu ihrer ausdehnten Herbsttour 2015 erscheint nun ihr fünftes Album „Camino del Fuego“ (September 2014) – frei übersetzt „der Weg des Feuers“, welches die Brücke zwischen Lateinamerika und Afrika erschliesst. Hier werden die obengenannten Stile mit Rocksteady, Cumbia, Voodoo und Afrobeat ergänzt.
Ihre Identität ist die Fusion und die Liebe zum musikalischen Detail, die in einer unvergesslichen energetischen Bühnenshow mündet. Hier entfachen die Jungs eine wahre Explosion, wo Sänger und Shouter Tony Moreno mit Raggamuffin ebenso wie mit Muezzin-Gesängen zu begeistern weiss. Er bleibt dabei immerzu in Bewegung, tanzt, springt, gestikuliert. Mal leidend, dann wieder vor irrem Glück zuckend, heizt er die Menge an, wobei seine Mimik die Nähe von Genie und Wahnsinn ahnen lässt…

22.11. Rostock, Peter-Weiss-Haus
23.11. Hamburg, Hafenklang
24.11. Greifswald, Sotono
25.11. Berlin, Auster Club
26.11. Zürich, Alte Kaserne
27.11. Pontresina, Pitschna Scena
28.11. Luzern, Sedel
30.11. Zug, Chollerhalle

eskorzo.com