HK – L‘empire de papier

hkcd
Kaddour Hadadi aka HK, Kopf von HK et les saltimbanks (mit der antirassistischen Hymne „on lâche rien“ auch auf unserem 2. Lucha Amada Sampler „Love music. Hate fascism“ vertreten) und ehemaliger Sänger von M.A.P., hat mit „L‘empire de papier“ ein schönes, ruhigeres Solo-Album veröffentlicht, welches eine Mischung aus Chanson und Reggae und sogar Blues ist, und, gewohnt politisch: ein musikalischer, dichterischer und tanzender Widerstand; träumerisch und beschwingt.

Ein schönes Video des neuen Albums zum Thema Flucht: „J‘ai marché jusqu‘à vous“ – mit Bildern aus dem Dokumentarfilm „J‘ai marché jusqu‘à vous, récits d‘une jeunesse exilée“ (2016 /52mn) von Rachid Oujdi, für den Kaddour Hadadi (HK) zusammen mit Meddhy Ziouche und Saïd Zarouri die Musik geschrieben haben.

„Assigné-e-s à résistance“ ist ein Song, der den in Frankreich ausgerufene Notstand kritisiert: Er bedeutet einen Abbau demokratischer sowie Menschenrechte. Hausdurchsuchungen, Demoverbote, Hausarrest für „verdächtige“ Personen sind an der Tagesordnung. 472 Hausarreste wurden zwischen dem 14. November 2015 und dem 25. Mai 2016 ausgesprochen.

Ein weiteres Stück des neuen Albums ist „Ce Soir Nous Irons Au Bal“, eine Widmung an die Opfer der Terroranschläge am 13. November 2015 in Paris.


0 Antworten auf „HK – L‘empire de papier“


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


× neun = fünfundvierzig