Refugees Welcome! Grenzen auf!

Die Situation in Griechenland und das EU-Grenzregime

Die Lage in Griechenland spitzt sich weiter zu. An der Grenze zur Türkei gehen die Repressionsorgane mit massiver Gewalt, vom Beschuss mit Tränengas über Misshandlungen bis hin zum Einsatz von scharfer Munition, gegen Schutzsuchende vor. Währenddessen wütete auf der Insel Lesbos der faschistische Mob. Geflüchtete, Helfer*innen, Journalist*innen und Aktivist*innen wurden massiv angegriffen und Infrastruktur wird gezielt zerstört. Die griechischen Behörden lassen die Rechtsextremen gewähren und ermutigen sie gerade dadurch zu ihrem Handeln. Zur Zeit breitet sich das Coronavirus auf Lesbos aus und stellt damit eine akute, teils lebensbedrohliche Situation für die Menschen in den geschlossenen Lagern dar.

Die Angriffe der Faschist*innen sind die konsequente Fortführung einer europäischen Abschottungspolitik. Das Leid der Geflüchteten wird billigend in Kauf genommen und dient als Abschreckungsfaktor. Die Lager auf den griechischen Ägäisinseln, allen voran das völlig überfüllte Lager Moria auf Lesbos, sind schon seit Jahren Gefängnisse für Menschen auf der Flucht.

Spendenlinks für Projekte auf Lesbos:
No Boarder Kitchen: https://noborderkitchenlesvos.noblogs
Legal Center Lesvos: https://legalcentrelesvos.org/donate/
Lesos Solidarity – Pikpa Camp: https://www.facebook.com/pikpalesvos/
(Text und Spendentipps von Plattform Radikale Linke)


0 Antworten auf „Refugees Welcome! Grenzen auf!“


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


vier − vier =