17.02. Kreutziger 19, 19:30Uhr: Lucha Amada Tresen: Film „Paris Rebelle“ & Küfa

Lucha Amada Tresen (neu!) mit Musik & veganer Küfa, ausserdem zeigen wir
um 21 Uhr die von von Left Report & NEA gemachte Doku „Paris Rebelle –
zwischen Rechtsruck und Revolte“ über das Gedenken an Clément Méric, die
soziale Bewegung in Frankreich anlässlich der Proteste gegen die
neoliberale Arbeitsmarktreform, den anhaltenden Rechtsruck im Land und
antifaschistische Kämpfe. Original mit dt. Untertiteln.
Ausserdem haben wir die Re-Edition „Motivés 2017 – Y’a toujours pas
d’arrangement“, die Anfang Februar erscheint, für euch zum Hören & als CD zum Erwerb da (wenn die Post mitspielt – infos:
http://luchaamada.blogsport.de/2017/01/23/motives-2017-ya-toujours-pas-darrangement/)
lucha tresen

04.03. Panke (Gerichtstr. 23, Wedding), 22:30h: Lengualerta + DJ SÁEG & Paco Mendoza & Selector Bony & Lucha Amada & Papo Yoplack
Lengualerta aus Mexico ist wieder in Europa! Politischer Reggae, Dub, Rap, Dancehall.

lenguasaeg

08.04. Köpi: Rhythms of Resistance: Anti G20 Soli-Festival auf 4 Floors, im Koma F gibt´s Lucha Amada u.a.

21.04. Lido: La Raiz (Ska.Reggae.Rock aus Valencia) & Sexto Sol

28.04. 2017 Clash: Zompa Fa­mi­ly (Ska, Reggae, Punk, Raggamuffin-Explosion aus Perpignan) & The Neôfariuş V. Occasionally Flying K.-Orcheštra #249 (Klezmer, Balkan, Polka aus Berlin)
Zompa Fa­mi­ly ist ein viel­ver­spre­chen­des 8köp­fi­ges
Band­kol­lek­tiv aus Per­pi­gnan, das Ende 2016 nach bis­her 2 EPs und
einem Album mit „Umana Town“ ihre zweite CD veröffentlichen wird.
Zompa Family machen ein­fach nur Spass: sie sind so ab­wechs­lungs­reich
wie zu bes­ten Mano Ne­gra-​Zei­ten, Ska wech­selt sich mit Reg­gae und
Rumba ab, Ragga mit Punk und Drum´n´Bass, eben­so der Ge­sang von
An­drea und Axel­le, mal auf neo­po­li­ta­nisch (Sän­ger An­drea kommt
aus Nea­pel), mal auf fran­zö­sisch und dann wie­der spa­nisch oder auch
mal auf eng­lisch oder ka­ta­lan.
Zompa Fa­mi­ly kön­nen zwi­schen­durch auch mal mit ru­hi­gen
ty­pi­schen ita­lie­ni­schen Reg­gae auf­war­ten, aber nur, um im
nächs­ten Mo­ment wie­der los­zu­ro­cken und zu toas­ten.
Zompa Fa­mi­ly ste­hen mit ihren Tex­ten ganz in der Tra­di­ti­on
so­li­da­ri­scher Mes­ti­zo-​Bands, The­men wie Ras­sis­mus,
Aus­beu­tung und Wi­der­stand da­ge­gen wer­den aber we­sent­lich
deut­li­cher an­ge­packt als bei den meis­ten Bands die­ser Rich­tung.

Zompa Family waren bereits 2014 auf einer kleinen Tour in Deutschland.
Auf der internationalen Compilation „Lucha Amada II – Love music, hate
fascism“ (Jump Up Records, 2015) waren sie die einzig vertrende Band mit
2 Songs.
zompa17

27.05. 2017 Clash: Vendetta (Ska, Punk, Reggae aus dem Baskenland, ex Skalariak)
vendettaclash1
Ein Teil der Einnahmen fliesst in den Widerstand gegen den G20 Gipfel in Hamburg im Juli.


(der Song ist auch auf unserem zweiten Sampler „Lucha Amada II – Love Music, Hate Fascism“)

13.07. Köpi: Tremenda Jauria (kumbia punk, reggaeton do it yourself, rap consciente, kumbiastep, Punk!! Madrid)

lucha logo orange